Die Autorin steht mehrfach in einem Wolkenbild mit der Aufschrift "Meine Sommer-Bucket List 2022" und tut, als würde sie Wolken schubsen.

Meine Sommer-Bucket-List 2022

Der Sommer ist in vollem Gange. In Hamburg nimmt er nach viel Regen gerade Fahrt auf. Meine Unternehmens- und Unternehmungslust sind aktiviert, und ich habe tausend Ideen, was ich beruflich und in meiner Freizeit anstellen will. Hier geht es vorrangig ums Persönliche. Eine Bucket List (oder Löffelliste „Was will ich tun, bevor ich den Löffel abgebe“) nur für den Sommer ist dabei herausgekommen. Den Begriff gibt es schon länger, richtig bekannt ist er aber durch den Film „Das Beste kommt zum Schluss“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman geworden. Mein Lieblingszitat aus dem Film „…lasse niemals eine Toilette aus, nutze jede Erektion und traue keinem Furz!“ … ist für mich rein anatomisch nicht in allen Punkten relevant, aber die Idee, Erlebnisse zu sammeln, die ich genießen möchte, übernehme ich gern. So ist meine Sommer-Bucket List entstanden.

Davon will ich im Sommer 2022 möglichst viel erleben

  1. Jede Woche mindestens eine inspirierende Person treffen
  2. Regelmäßig schwimmen gehen (mindestens einmal, besser zweimal pro Woche), einige Male auch im Meer
  3. Mich geschmeidig hulahoopen
  4. Wunderbare Frauen coachen, so dass sie erfüllt und mutig in den dunklen Teil des Jahres starten
  5. Mein Business für den Herbst vorbereiten und viel netzwerken
  6. Jeden Tag mit mindestens einem Menschen in 3D sprechen – und wenn es der Verkäufer an der Frischetheke ist (mein Lieblingsformat ist die Frage, was es nach Feierabend zu essen gibt, die Resonanz überrascht mich immer wieder)
  7. Salsa tanzen lernen und mich wacker auffordern lassen (Mia, wann bist du mal in Hamburg?)
  8. Mit meiner Tochter in Düsseldorf zum Lady Gaga-Konzert fahren
  9. Ebenfalls mit meiner Tochter in Berlin zum Ärzte-Konzert gehen ABGESAGT!
  10. Mit Jenny aus Eutin unseren lange aufgeschobenen Barfußtag in Scharbeutz genießen
Collage aus einem Sonnenuntergang und einem Sonnenaufgang auf Amrum. Silke Geissen möchte laut ihrer Sommer-Bucket-Liste 2022 möglichst viele davon sehen.
Spektakuläre Himmelssachen: oben geht sie unter, unten wieder auf.
  1. Von meinem nächsten verkauften Coaching-Paketverkauf einen spontanen Kurzurlaub machen
  2. Aus den vielen tiefgefrorenen Bananen im Gefrierschrank Massen von gesunder Frucht- und Schoko-Eiscreme machen
  3. Die Keller-Challenge: in einem Monat mit je 25 Minuten Einsatz pro Tag aus unserer „Mehrzweckhalle“ einen gemütlichen Raum machen, in dem wir unsere kreativen Seiten mit viel Platz ausüben können (Update: es werden wohl eher zwei Monate, das kann uns aber nicht schrecken)
  4. Meine Kleiderschrank-Kuration: nur noch absolut Passendes haben und daraus die coolsten Kombinationen machen
  5. Ein kürzlich entdecktes eigenes Trauma in einer Familienaufstellung bearbeiten (wird wahrscheinlich im Herbst erst sein – egal!)
  6. Meine Kontaktliste intensiv überarbeiten – mit wem geht es mir gut, von wem verabschiede ich mich besser (beruflich und privat)
  7. Täglich etwas Müll sammeln mit meinem neuen lila Greifer – ich wollte schon immer mal Opticker sein (Hamburgisch – check den Link 😉 )
  8. Meine Tochter bei ihren Bewerbungen unterstützen und sie auf Vorstellungsgespräche vorbereiten
  9. Sommerlich kochen und Freunde dazu einladen
  10. Meinen Garten genießen – draußen essen, aber auch buddeln und ernten (die Kartoffeln fürs Mittagessen auszugraben ist mein persönlicher Hit!)
Eine Collage aus Rosen und einem frischen Essen aus Kartoffeln, Schnittlauch, Tomaten und Ei (bis auf das Ei alles aus dem Garten von Silke Geissen
So viel Schönes im und aus dem Garten
  1. Meine langen Wanderungen auf dem Elbhöhenweg und in der Umgebung wieder aufnehmen
  2. Ausflüge ins Umland unternehmen (Lauenburg, Lüneburg, Uelzen stehen schon fest)
  3. Ein Damenrad mit 61er Rahmenhöhe suchen, das ein würdiger Nachfolger meines geliebten Stevens X6 ist
  4. Fruchtig-bittere alkoholfreie Drinks erfinden
  5. Mich mal wieder über den Isemarkt treiben lassen und Zutaten für ein Mehr-Gänge-Menü kaufen
  6. Mit einem Fischbrötchen an der Elbe sitzen und die Schiffe beobachten
  7. Stadtführerin für Besuch von außerhalb sein – ich kenne viele tolle abwechslungsreiche Sightseeing-Strecken, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar sind
  8. Tretboot fahren
  9. Meine schönen Maxikleider spazierentragen
  10. Die Majestätische Aussicht finden und bewundern – ich weiß erst seit wenigen Tagen, dass es diese wunderbare Buslinie gibt
Foto von einem Zuganzeiger. Eine Richtung ist die Majestätische Aussicht. Dort will die Autorin hinfahren.
Ich will unbedingt ergründen, wie majestätisch diese Aussicht ist

Findest du Inspiration? Hast du noch mehr Ideen? Dann schreibe mir gern einen Kommentar.
Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was ich davon schaffe und was sich in Business und im Persönlichen tut? Dann abonniere gern HIER meinen Story-Letter: jede Woche freitags bekommst du Neues, Philosophisches, Spannendes in dein Mailpostfach. Kann ich nur empfehlen! Du kannst ihn jederzeit wieder abbestellen. Wirst du aber nicht wollen. Versuch’s einfach:

6 Kommentare zu „Meine Sommer-Bucket-List 2022“

  1. Liebe Silke, welch wunderbare Idee, eine SommerBucketList zu schreiben. Und sie dann auch noch mit so wundervollen Inspirationen zu bestücken. Sollte ich mal inHH sein, Buch ich dich für „schöne Plätze.“ Enjoy your summer. Liebe Grüße von der Mosel.

  2. Was für eine schöne Liste! Daraus kann ich noch ganz viel lernen und Inspiration nehmen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sommer und freu mich auf den Blogartikel über die Majestätische Aussicht. Der wird doch kommen, oder? ODER? 😉

    1. Danke, liebe Aimée! Den schönen Sommer wünsche ich dir auch. Gute Idee mit dem Blogartikel, es kommt allerdings ein bisschen darauf an, wie majestätisch die Aussicht wirklich ist.😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner