Rückblick Juni 2021 – endlich wieder Urlaub!

Bloggen, was das Zeug hält, war im Juni 2021 die Devise. Arbeit an der Website, Coronaimpfung, Urlaub! Der Garten ist explodiert und flutet mein Leben mit Rosenduft und bunten Blüten. Der Sommer ist angekommen! Ein Monats- und Halbjahresrückblick mit Ausblick auf das Kommende.

Alles gut – oh, wie ich es hasse!

Ihr kennt es sicher auch, dieses alles plattmachende „Alles gut“ – als Frage, Entgegnung oder Zustandsbeschreibung formuliert. Für mich fühlt es sich an wie eine Wand, gegen die ich laufe, eine Wand, die verhindert, Menschen nah zu sein. Eine Reflexion über ein spaltendes Thema.

12 von 12 – Juni 2021

Nach einer Bloggertradition, die „Draußen nur Kännchen“ ins Leben rief und die Judith „Sympatexter“ Peters mir nahebrachte, werden am 12. eines jeden Monats 12 Bilder nur von diesem Tag gepostet, mit wenig Fokus auf dem Text. In meinen Artikeln bin ich sonst recht wortreich; mal sehen, wie ich es hinbekomme, wenig zu reden: Nach einem sehr kleinen Frühstück gingen wir kurz durch den Garten, um wie jeden Tag Wachstum und Zustand unserer Pflanzen…

Monatsrückblick Mai 2021 – alles neu!

Monatsrückblick Mai in der Natur: Alles ist gewachsen, nicht nur ich!

Der Mai ist immer der Monat gewesen, in dem ich mit meiner Tochter und meiner Mutter schweren Herzens in den Urlaub fuhr. Auf den Urlaub haben wir uns einerseits sehr gefreut, aber die im Mai überbordende Natur zuhause und die vielen schönen Gartenarbeiten haben uns jedes Mal mit einem weinenden Auge fahren lassen. Dieses Jahr war die Planungsunsicherheit sowieso zu groß, und in meinem Leben stehen andere wichtige Veränderungen an, die ich im…

Gestresst durch FOMO*? Da hilft nur noch JOMO*!

FOMO im kritischen Stadium!

Was ist eigentlich FOMO? FOMO ist ein Akronym für „Fear Of Missing Out“ – die Angst, etwas zu verpassen. Das können Treffen sein, zu denen wir nicht eingeladen sind, in beruflichen und in privaten Kontexten. Es können Weiterbildungsmöglichkeiten sein, ohne die wir glauben, nicht gut genug aufgestellt zu sein für das persönliche, professionelle, spirituelle Fortkommen. Es können auch Bücher sein, die MAN GELESEN HABEN MUSS, um mitreden zu können. Die sozialen Medien verstärken…

Meine 5 besten Tipps zum Reframing

Am Ende des dunklen Weges wird es wieder heller

Reframing (englisch „frame“ = Rahmen; Reframing = Neu-Rahmen) ist eine Methode aus Psychologie, NLP und Coaching und beschreibt einen Perspektivenwechsel von schwächenden hin zu stärkenden Gedanken. Hier sind meine besten Vorschläge bei Gefühlen, aus denen du mit Reframing wieder herauskommen kannst, anhand von Beispielen erläutert.

Reframing schnell erklärt

Nicht die Dinge an sich sind es, die uns beunruhigen, sondern vielmehr ist es unsere Interpretation der Bedeutung dieser Ereignisse, die unsere Reaktion bestimmt. Marc Aurel Reframing bezeichnet, kurz gesagt, das „Um-Rahmen“ einer Auffassung, eines Glaubenssatzes durch einen Wechsel der Perspektive. Ich möchte es an einem Beispiel erläutern: Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Vorstellungsgespräch. Sie sind nicht mehr zwanzig, haben auf dem Weg in den Besprechungsraum einige sehr dynamische Menschen…

Warum ich meine Narben liebe

Meine Narben an Körper und Seele haben mich alle etwas gelehrt, und jede hat etwas an und in mir verändert. In diesem Artikel schreibe ich über Widerstandsfähigkeit, Aufstehen, Resilienz und eine Prise TROTZDEM!