Mein 12 von 12 im November 2021 – ein Freitag im Herbst

Wunderschöner Herbsthimmel

Seit wir Bloggerinnen die Blogosphäre monatlich mit 12 von 12-Artikeln fluten, in denen der 12. des jeweiligen Monats überwiegend mit Fotos dokumentiert wird, kann sich vermutlich kaum noch jemand diesem Format entziehen. Erfunden hat es Chad Darnell, der aber vor längerer Zeit damit aufgehört hat. Im deutschen Raum erhält die Hamburger Bloggerin Caro auf ihrem Blog Draußen nur Kännchen die Tradition aufrecht und bietet uns ein Forum, dort alle Artikel zu sammeln. Mich und viele andere machte Judith Peters, unsere Bloggerinnen-Mentorin, darauf aufmerksam.

Heute ist Freitag, November 2021, tendenziell trüb. Mal sehen, was daraus wird.
Und los geht’s!

das klassische 12 von 12-Katzenfoto
1: Kaum ist meine Schlafzimmertür offen, kommt die Katze zu mir ❤

Akustisch war es nicht ganz so ruhig, wie die Bilder vermuten lassen. Nebenan rauchte hustend die Nachbarin, und in der Straße lärmte rhythmisch eine Baumaschine. Doch direkt neben mir schnurrte gemütlich mein Kätzchen.

Kurz ein Kleid aussuchen – im Moment trage ich alle meine Kleider durch, um mich gut zu fühlen oder, wenn ich es nicht tue, das Kleid auszusortieren. Ab ins Bad, und gleich danach geht’s zum CoBlogging der Content Society. Heute ist Isabelle unsere Gastgeberin, bei ihr bin ich heute zum ersten Mal. Irgendwie passte es vorher nie. Wir sind eine illustre kleine Runde. Drei Nordlichter und Isabelle. Claudia aus Hessen kommt spät, aber herzlich, noch dazu:

CoBlogging verbindet
5: CoBlogging mit Isabelle

Nach dem CoBlogging ist auch meine Tochter zu Leben erwacht und muss mich sofort fotografieren, während die Katze Missstände anmerkt:

Das Kleid des Tages
6: Dress of the day
Papiere und Finanzen
7: Ein paar Abrechnungen schaffen Klarheit

Während meine Tochter einkauft, sichte ich die Post der letzten drei Tage und pflege die Abrechnungen ein, danach kaufe ich mir eine Faszienrolle und gehe eine große Runde durch die Osdorfer Feldmark, wo ich Rehe, Pferde und viel Natur genieße:

Wunderschöner Herbsthimmel
8: So many shades of grey

An der Bushaltestelle sah ich diese Werbung, die ich gut finde. Ich mag sinnvolle und eindrückliche Doppeldeutigkeit:

Ina Müller wirbt für die Hamburger Tafel
12: Hamburger:innen für die Hamburger Tafel

Vom Spaziergang kehrte ich hungrig, bepackt mit meiner Faszienrolle und einem wegen des Hungers etwas ausgeuferten Lebensmitteleinkauf heim. Zum Glück wurde ich gleich mit Zucchinipuffern und Minzjoghurt verwöhnt – lecker, aber heute nicht sehr fotogen. Die zwölf Bilder sind ja ohnehin schon erschöpft.

Ich freue mich schon auf den zwölften Dezember!

4 Kommentare

  1. Liebe Silke, danke fürs Mitnehmen! Als ehemaliger Katzenbesitz habe ich eine sehr gute Vorstellung, wie sich das „Missstände anmerken“ auch akustisch bemerkbar macht. 😉

    Deine Bilder sind wirklich superschön und der Dress of the Day very chic!

    Aus dem kleinen Dorf grüßt in die große Stadt

    Sabine

  2. Liebe Silke, was für ein schöner Tag mit so tollen Fotos! Die Zucchinipuffer und Minzjoghurt hätten mich noch sehr interessiert, am besten mit Rezept:-)…Und Dein Kleid des Tages ist wunderschön und schön auch die Idee, die Kleider mal aus dem Schrank zu holen. Muss ich unbedingt auch mal machen, bin sehr „verhost“ die letzten Jahre. Freue mich schon auf Deine 12von12 vom Dezember. Lieben Gruß, Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.